Schriftgröße ändern:   normal  |  groß  |  größer
 
 

Aufgaben des Verbandes

"Innerhalb des Handwerks organisieren die Fachverbände die gebundenen Interessen."

 

Um dieser Verpflichtung als Interessenvertreter nachzukommen, vertritt der Verband des Deutschen Drechsler- und Holzspielzeugmacher-Handwerks folgende Gewerke: 

 

  • Drechsler
  • Reifendreher
  • Elfenbeinschnitzer
  • Bernsteindrechsler und
  • Holzspielzeugmacher


Diese in eigene Bereiche aufgefächerten Handwerke sind geschlossen als Vollhandwerk anerkannt. Das ordnet und sichert zugleich die Ausbildung der Lehrlinge und (durch die überregionale Weiterbildung der Gesellinnen und Gesellen) auch die Meisterprüfung.

 

Der Verband des Deutschen Drechsler- und Holzspielzeugmacher-Handwerks stützt sich in seiner Organisation auf die Landesverbände, die Innungen und auf zahlreiche Einzelmeister, die aus Gegenden kommen, in denen es keine Innungen gibt, welche die fachlichen Interessen der Handwerksmeister wahrnehmen.

 

Vom Gesetzgeber erlassene Verordnungen werden vorher vom Fachverband erarbeitet und dann vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gegenüber der Regierung vertreten. Der ZDH ist gleichermaßen Partner des Fachverbandes und der Gewerkschaft, die als Sozialpartner die Interessen der Arbeitnehmer wahrnimmt.

 

Durch seine Präsenz in den verschiedenen Gremien des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks vertritt der Fachverband seit Alters her auch die Nähe zum Gesamthandwerk.

Unternehmensführungslehrgänge, Meisterprüfungsvorbereitung, Seminare zur aktuellen Formgebung, Werbung, sowie Information der Öffentlichkeit zählen neben den Vertretungsaufgaben innerhalb des ZDH und gegen über dem Gesetzgeber zu den wichtigsten Aufgaben des Verbandes.

 

Nur durch hohe Mitgliederzahlen können Sie ihren Fachverband stärken.

Nur so kann jeder Meister seinen gesetzlich verankerten Vertretungsanspruch im Handwerk wahrnehmen und die vom Gesetzgeber geforderte Partnerschaft auch mitformen. (Was unter anderem bei der neuen Vorlage für die Meisterprüfung sehr deutlich wurde!)

 

Das Handwerk ist mehr als eine regionale Organisation mit Mitgliedschaft in der Handwerkskammer. Aber nur innerhalb eines Fachverbandes lassen sich die fachlichen Interessen vertreten und die sich aus dem Beruf ergebenen Probleme lösen.

 

Werden Sie Mitglied im Verband des Deutschen Drechsler- und Holzspielzeugmacher-Handwerks!

Je mehr Mitglieder sich in diesem Bündnis vereinigen, desto stärker ist unsere Interessenvertretung in Staat, Gesellschaft und Öffentlichkeit.

 

 

Was Sie wissen sollten:

 

  • Freiwillige Wirtschaftsverbände sind ein notwendiger Bestandteil einer modernen Gesellschaft. Sie bilden die politische Berufsstandvertretung gegenüber den Ländern und dem Bund.

 

  • Auch mittelständische Unternehmen sind kaum in der Lage, die Probleme einer sich ständig wandelnden Wirtschaftswelt zu lösen und wichtige Interessen alleine zu vertreten.

 

  • Bestimmte Aufgaben können vom Verband effektiver und kostengünstiger wahrgenommen werden. Mit einem starken Verband verbessert sich die Einflussnahme auf Vorschriften und Auflagen im Sinne der Betriebe.

 

  • Der Verband stärkt und unterstützt die Position jedes einzelnen Mitgliedes als Organisation der Innungsfachbetriebe.

 

  • Der Verband ist Anlaufstelle und Kontaktbörse für alle täglichen und nicht alltäglichen Fragen. Unternehmerische Weiterbildung ist Vorraussetzung für ein erfolgreiches Bestehen im Markt.

 

  • Die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und die Sacharbeit in den Ausschüssen bringen dem Einzelnen hohen Nutzen - und das bedeutet Kosten sparen!

 

  • Der Verband kümmert sich um Lehrlingsausbildung, überbetriebliche Weiterbildung, Sonderqualifizierung, Meisterkurse und Prüfung. Er sieht die Sicherung von qualifiziertem Nachwuchs als oberste Zielsetzung .

 

  • Der Verband vermittelt durch Mitgliederinformationen, Fachtagungen und Seminare laufend wertvolle und unerlässliche Erkenntnisse über Trends sowie aktuelle Design- und Produktentwicklungen. Die bisher geleistete Öffentlichkeitsarbeit, gemeinschaftliche Auftritte und PR-Maßnahmen verdeutlichen die Leistungsfähigkeit unseres Handwerks und nutzen so jedem einzelnen Mitglied.