zum Inhalt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht zum 57. Europasymposium der Drechsler

06. 04. 2022

57. Europasymposium der Drechsler - Bericht

 

Auf ein pandemiebedingtes Mini-Symposium im vergangenen Jahr folgte ein ebenfalls noch vom Coronavirus geprägtes Midi-Symposium am Wochenende 1. bis 3. April, das in der großen Hoffnung endete, 2023 vom 31. März bis 2. April endlich wieder ein Maxi-Europasymposium der Drechsler im Hotel „Drei Könige“ in Oberwolfach veranstalten zu können – mit Vorführungen, Wettbewerb, Ausstellung und allem was dazu gehört.

 

Das eher familiäre Treffen der Drechsler:innen aus Deutschland und der Schweiz hatte es aber dennoch in sich.

 

Wolfgang Miller und Thomas Meier berichteten von der Berufsschule und der Ausbildungssituation in Deutschland und der Schweiz, die beide nicht üppig mit Auszubildenden gesegnet sind. Wolfgang Miller ermutigte die Kollegen mehr Jugendliche zu Drechsler:innen auszubilden, um den Fortbestand des Berufs zu sichern. Dieser ist schließlich Teil des UNESCO Weltkulturerbes und hat gerade die Meisterpflicht wieder erlangt.

 

Die hohe Qualität der Ausbildung am Schulstandort Bad Kissingen zahlte sich mit vielen Preisträgern im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend und im Wettbewerb „Gute Form“ des ZDH aus.

Aufgrund der Altersstruktur der Betriebe sind die Übernahmemöglichkeiten für junge Meister:innen in den nächsten Jahren sehr gut.

 

Ewald Heinzelmann, Geschäftsführer der Drechslerinnung Baden-Württemberg, machte auf aktuelle Klippen und Hürden aufmerksam. So wurde das Kaufvertragsrecht geändert mit etlichen Nachteilen bei einem Verkauf an Privatkunden. Auch die Änderung bei der Grundsteuer könnte gerade in Baden-Württemberg für Mehrkosten sorgen.

 

Ein zentrales Thema des Symposiums war der vierstündige Workshop mit Christiane Herlein-Schmiedel, Geschäftsführerin des Business Coaching Centers. Sehr unterhaltsam und effektiv veranschaulichte sie das „Kommunikationsquadrat“ und die verschiedenen Kommunikationstypen  – und was man selbst dafür tun kann, um ganz praktisch von seinen Auszubildenden, Mitarbeitern, Familie und Kunden besser verstanden zu werden.

 

Leichter Schneefall machte aus der geplanten Wanderung in den Nachbarort Wolfach eine Winterwanderung. Schwarzwald-Guide Billy Sum-Herrmann führte die Drechsler dort als „Sommerfrischlerin aus dem vorigen Jahrhundert“ originell und mit kurzweiligen Informationen durch die Stadt. Den „Wolfacher Durscht“ konnte man dann auch am Abend löschen, nachdem Dieter Polheim in die Welt der Geduld- und Knobelspiele eingeführt hatte. Die Spiele sorgten anschließend für einen spannenden Abend.

 

Innunsmeister Markus Günther und Symposiumleiter Kurt Knauber stellten am Sonntag die schon sehr weit gediehene Homepage der Europadrechsler vor, die demnächst ans Netz gehen wird. Claudia Ramsteiner erzählte mit vielen Bildern von ihrer Fahrradreise 3500 Kilometer durch Deutschland, und Kurt Knauber bildete den Abschluss mit der Vorstellung seines Betriebs in Weidenstetten auf der Schwäbischen Alb.

 

Die rund 20  Teilnehmer konnten von dem vielfältigen Wochenende alle etwas mitnehmen, was sie nun wieder eine Weile durch den Alltag trägt und mithilft, diesen zu bewältigen.

 

Das 58. Europasymposium der Drechsler findet vom 31.3. bis 2.4.2023 in Oberwolfach im Hotel 3 Könige statt. Für den Internationalen Wettbewerb der Drechsler kann man sich bald auf der Homepage informieren und anmelden.

 

Bild zur Meldung: Gruppenbild Teilnehmer des Symposiums

Fotoserien


Eurosymposium 2022 in Oberwolfach (05. 04. 2022)

Bilder vom 57. Europasymposium der Drechsler vom 1. bis 3. April 2022 im Hotel Drei Könige in Oberwolfach (Schwarzwald)

 

Das Programm gestaltete sich wie folgt:

Freitag, 01.04.2022
14:00 – 14:45 Uhr Mitgliederversammlung der Drechslerinnung Baden-Württemberg
15:00 Uhr Eröffnung Symposion
Berichte:
- Innungs- und Verbandsarbeit
- Berufsschule und Meisterkurse
- Aktivitäten der Kolleg*innen in der Schweiz
- Wissenswertes für den Chef - aktuelle Gesetzesänderungen;
- Homepage des Bundesverbandes und Stand neue Homepage Europadrechsler
- Chancen und Fallstricke für unsere Betriebe
19:00 Uhr Abendessen mit regem Austausch im schönen Ambiente unseres Hotel-Restaurants.

 

Samstag, 02.04.2022
8:30 - 12:30 Uhr Christiane Herlein-Schmiedel: Workshop Zukunft:
- Mit welchen Problemen haben wir in unseren Betrieben zu tun?
- Wo haben wir eine Änderung selbst in der Hand und wie können wir Synergien bündeln?
12:30 -13:45 Uhr Mittagessen
14:00-16:00 Uhr Wanderung nach Wolfach
16:00-17:30 Uhr Stadtführung Wolfach
18.30-19.00 Uhr Dieter Pohlheim: Geduldspiele aus alter und neuer Zeit
19:00 Uhr Abendessen

 
Sonntag: 03.04.2022

9:00 - 9:45 Uhr Claudia Ramsteiner Deutschlandtour mit dem Fahrrad
10:00 – 11:00 Uhr Europadrechsler - HOMEPAGE (Teil II) Festlegung der Texte und Inhalte
11:15 – 12:00 Uhr Kurt Knauber: Betriebsporträt seiner Firma „DrehSchrei“
12:00 – 12:30 Uhr Schlussrunde
 

Urheberrecht:
Bilder: Steffen Huber/Kurt Knauber Text: Kurt Knauber