zum Inhalt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gesellenprüfung 2012 in Bad Kissingen

Wie jedes Jahr fanden im Sommer 2012 an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen wieder Gesellenprüfungen im Drechslerhandwerk statt. Das Ergebnis waren einige überzeugende Gesellenstücke.
Es zahlt sich immer aus, wenn sich die Prüflinge rechtzeitig mit dem Entwurf beschäftigt. Markus Czink und Maurin Dubbert widmeten sich über ein halbes Jahr dieser Aufgabe und stellten jede Menge Einzelentwürfe und Muster her. So manches Mal war auch etwas Diplomatie gefragt, denn man wollte schließlich seinen Chef von seiner Idee überzeugen.

Eine Klangsäule, ein Plattenspieler, der in seiner Form an eine "Rakete" erinnert – keine einfache Entwurfsaufgabe! Doch auch auf all die technischen Schwierigkeiten und konstruktiven Herausforderungen hat sich Herr Czink ohne zu zögern eingelassen.

Etwas Edles zu schaffen war die Motivation von Herrn Maurin Dubbert. Elegante Schreibstifte in einer Schatulle sollen die Arbeiten am Schreibtisch aufwerten. Auch hier galt es, verschiedene Entwurfskriterien abzuwägen und technische Kniffe zu lösen.

Die diesjährigen Gesellen haben nicht nur Erfindergeist gezeigt sondern ebenso Mut bewiesen, indem sie etwas wagten, das es so noch nicht gab.

Auf der Sonderschau „Wonders in Wood“ auf der LIGNA 2013 in Hannover werden erstmalig einige Gesellenstücke und Meisterstücke aus dem Drechslerhandwerk ausgestellt. Die genauen Standortinformationen erfahren sie, sobald dies feststeht, auf der Homepage des Bundesverbandes: www.drechslerverband.de
Also immer wieder auf die Homepage schauen.

WM

Die jungen Gesellen beschreiben Ihre Projektarbeiten wie folgt:

 

 

Gesellenstück von Maurin Dubbert:

aus:  32657 Lemgo

Schreibset in Ebenholz und Castello Buchsbaum

Ausbildungsbetrieb:

Firma Neumann GmbH & Co. KG
Weststraße 51
32657 Lemgo

Die Idee für das Gesellenstück entstand durch den Gedanken, dass ein wichtiges Dokument mit einem edlen Stift unterschrieben werden sollte Das Ziel ist es, etwas eigentlich Praktisches zu veredeln und ihm einen eigenen, persönlichen Stil zu verleihen. Die Formen des Etui und der Stifte sollten modern und dezent, nicht zu verspielt, aber dennoch schön anzuschauen sein. Durch verschiedenfarbige Hölzer entsteht ein Kontrast, der verbunden mit der geschwungenen Form dem Betrachter sofort ins Auge sticht und ihn fesselt. Das Etui dient dazu, die Schreibwaren unbeschädigt zu transportieren und sicher zu verwahren. Glänzender Lack verleiht der Schatulle Eleganz und lässt diesen Alltagsgegenstand zu etwas Besonderem werden.

 

Projekte-Maurin2012-1.jpgProjekte-Maurin2012-2

 

Gesellenstück von Markus Czink

aus: 74081 Heilbronn

 

Klangsäule mit Plattenspieler

 

Ausbildungsbetrieb:

 

Drechslerei Burger

Hachtler Weg. 2

74673 Mulfingen – Hollenbach

 

 

Als Liebhaber von Vinylschallplatten entschied ich mich für ein Phonomöbel welches alte Hifi – Technik mit modernem Design und moderner Technik verbindet.

 

Die Oberseite des daubenverleimten Korpus trägt das Plattenspielerchassis mit darunter liegender Technik.

Im Mittelteil befindet sich ein Schubkasten, in dem die Schallplatten stehend gelagert werden. Der Schubkasten wird von zwei Teleskopauszügen geführt.

Im unteren Teil des kegelstumpfförmigen Korpus ist ein nach unten abstrahlender Sub-Woofer für die Basswiedergabe eingebaut.

Getragen wird der gesamte Korpus von drei formverleimten Beinen, welche dem gleichen Radius wie der Kegelstumpf folgen.

 

Projekte-Czink2012-1  Projekte-Czink2012-2.jpg

 

Projekte-Czink2012-3