Schriftgröße ändern:   normal  |  groß  |  größer
 
0911 740 850

Beschreibung eines Gesellenstücks - Pia Klatte

23.07.2019

Entwurfsbeschreibung, Laufrad von Pia Klatte


"Der Grundgedanke meines Entwurfs für das Gesellenstück ist es, Design, Funktion und Eleganz in einem Objekt zu vereinen. Bei der Auswahl der Materialien legte ich Wert auf Formstabilität und Langlebigkeit. Da diese Attribute auf die Esche zutreffen, entschied ich mich für selbige als Hauptbestandteil. Es handelt sich um ein strukturreiches, dekoratives, hartes und elastisches Holz. Um einen ansehnlichen Kontrast zu der hellen Esche zu schaffen, setze ich Nussbaum ein. Die aus Eschefurnier gefertigte geschwungene Grundkonstruktion ist auf zwei aus Nussbaumholz gedrehte Räder aufgesetzt. Durch die Verwendung eines Kugellagers lässt sich der in der Form schlicht gehaltene Lenker leicht handhaben. Ein Sattel aus Rindsleder sorgt für Komfort.

Die Form folgt der Funktion. Meine Intention war es, ein stabiles und gleichzeitig modernes und optisch leichtes Objekt zu schaffen.  Die geschwungene Form des Körpers vereint ebendiese Stabilität und Leichtigkeit. Die Nutzung von 75 Lagen verleimten und gepresstem Eschefurnier unterstützt die Stabilität. Diese war eine der Prioritäten, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten. Bei frontaler Betrachtung des Laufrads bemerkt man zuerst den kontrastreichen Lenker. Durch die abgeschliffenen Seiten der Aufhängung wird Spannung in den Formverlauf gebracht. Im Gegensatz zu der ovalen Form des Laufrads, neigt sich die Aufhängung nach außen. Die unterschiedlichen Formen werden als Stilmittel gezielt eingesetzt, um das Laufrad optisch ansprechend zu gestalten."

 

Pia Klatte aus Lemgo wurde für ihr Gesellenstück mit dem Prädikat GUTE FORM ausgezeichnet und bekam im Herbst 2018 in Berlin eine Urkunde für ihre Leistung im Drechslerhandwerk.

 

 

Foto: Laufrad Pia Klatte